Direkt zu den einzelnen Bereichen der Website Direkt zur linken zur rechten Navigation Direkt zum Inhaltsbereich

Linke Navigation
Ende der linken Navigation
RechteNavigation
Ende der rechten Navigation
Inhaltsbereich
  • Stand: 24.04.2014
Warenursprung und Präferenzen online
WuP online > redaktionelle Informationen

redaktionelle Informationen

redaktionelle Informationen
23.04.2014Neue autonome Präferenzregelung mit der Ukraine

Im Amtsblatt der EU Nr. L 118 vom 22.04.2014 wurde die VO (EU) Nr. 374/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über die Senkung oder Abschaffung von Zöllen auf Waren mit Ursprung in der Ukraine veröffentlicht.

Für den Ursprungserwerb der in den Anhängen zu dieser VO aufgeführten Waren sind daher die Regelungen der Art. 97x - 123 sowie des Anhangs 15 der Zollkodex-DVO anzuwenden. Als Präferenznachweis gilt die EUR.1 oder die Erklärung auf der Rechnung. Weiterhin ist bei Einfuhren aus der Ukraine im Rahmen dieser autonomen Regelung der Nachweis der unmittelbaren Beförderung erforderlich.

Die Datenbank WuP-online wird entsprechend angepasst.




20.12.2013Warenverkehr mit den ÜLG

Mit Beschluss 2013/755/EU des Rates vom 25. November 2013 über die Assoziation der überseeischen Länder und Gebiete mit der Europäischen Union - („Übersee-Assoziationsbeschluss“) wurde ein neuer Beschluss veröffentlicht (Amtsblatt der Europäischen Union L 344 vom 19.12.2013). Dieser hat die mit Beschluss des Rates Nr. 2001/822 vom 27. November 2001 veröffentlichten Regelungen ersetzt.

Für Zollanmeldungen, die seit 01.01.2014 von den Zollbehörden des Einfuhrlandes angenommen werden, ist nur noch eine Präferenzgewährung für Ursprungswaren möglich.




20.12.2013Das Schema des Allgemeinen Präferenzsystems (APS) ab 2014

Das Schema des Allgemeinen Präferenzsystems für Entwicklungsländer, APS (Generalised Scheme of Preferences, GSP) wurde mit Verordnung (EU) Nr. 978/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates neu geregelt. Diese Verordnung wurde im Amtsblatt der Europäischen Union L 303 vom 31.10.2012 veröffentlicht und löst die Verordnung (EU) Nr. 732/2008 des Rates (Amtsblatt der Europäischen Union L 211 vom 06.08.2008) ab.

Weitergehende Informationen hierzu finden Sie auf Zoll.de.




Ende des Inhaltsbereichs